www.KratzHimmel.de

Startseite | Kontakt | Impressum | AGB | Widerrufsbelehrung | Datenschutz | Montage / HILFE | Warengutscheine | Newsletter | Anfrage "Rocker"

Montage / HILFE

(1) Kratzkegel (XL / XXL ) Zusammenbau:

Das zusammensetzen des "Unterbaus" mit dem "Kratzkegel" bzw. das anbringen des "Sprungbrettes" ist auch für Laien leicht zu bewerkstelligen.

Vorgehensweise:
Das "Sprungbrett" wird auf dem Unterbau seitlich, an der Position an der Sie möchten, angesetzt und mit 4 kleinen Schrauben fixiert.
Dann wird der "normale" Kratzkegel aufgesetzt und von unten, durch den Deckel des "Unterbaus" mit vier Schrauben mit dem Boden des "Kratzkegels" verschraubt.
Die "Kopfplatte" wird mit einer Schraube an der Spitze des Kratzkegels verschraubt, die Bohrung ist hierfür bereits vorgefertigt.


(2) Kratzkegel "Kopfplatte" anbringen:

Falls Ihr noch die "alte" Version (1.1 od. 1.2) des Kratzkegel habt, müßt Ihr ers den Spielball entfernen.
Dazu schraubt Ihr die Befestigungsschraube raus (Kreuzschlitz).
Falls er sich nicht gleich lösen läßt ist er zusätzlich angeklebt.
Diese Verklebung vorsichtig mit einem Tapetenmesser trennen.
Falls sich am Spielball ein "Sisal-Ring" befindet muß dieser ntürlich auch entfernt werden.

Nun von oben und mittig mit einem 10er Holzbohrer ein Loch durchbohren, dort wird dann später die Schraube der Kopfplatte durchgesteckt.

NUN KOMMT DAS WICHTIGSTE:
Wenn ihr nun das Loch gebohrt habt legt Ihr den Kratzkegel am besten auf einen Tisch (nicht stellen sondern legen ;-) ).
Steckt die Kopfplatte auf.
Den Kratzkegel dreht ihr nun so das die Öffnung der Höhle in Richtung eurer Hüfte zeigt.
Wenn ihr die Öffnung positioniert habt greift ihr nach Ihnen und legt die Beilagscheibe auf die Schraube der Kopfplatte auf, evtl. stöhrt dabei die "Rückenverstrebung im Kratzkegel, in diesem Falll die Kopfplatte wieder ein Stück herrausziehen sodaß die Schraube nur wenige Millimeter in den Kegel ragt sodaß ihr die Beilagscheibe aufstecken könnt.
Nachdem ihr die Beilagscheibe aufgesteckt habt könnt ihr Schraube der Kopfplatte bis zum Anschlag reinschieben und die Flügelmutter aufstecken / drehen.
Am besten geht es wenn eine 2te Person nun die Kopfplatte dreht während ihr die Flügelmutter mit den Fingerspitzen festhaltet.
Die Kopfplatte nun soweit drehen bis sie fest und in der gewünschten Position ist.

Für die unter euch die schon den Kratzkegel der "neuen" Generation habt - selbige Vorgehensweis, natärlich nur die "kleine" Kopfplatte abschrauben und gegen die "große" austauschen ;-)